Dunkel

von Ragnar Jónasson wurde im Stern hochgelobt und ist gespickt mit Zitaten von mir geschätzter Krimiautoren wie Ian Rankin, die sich begeistert äußern – soviel Vorschusslorbeeren machen natürlich neugierig.

In der Tat ist Hulda – allein der Name! – eine ungewöhnliche Hauptfigur, kurz vor der Pensionierung, gerade abgesägt vom viel jüngeren Chef, der ihr noch zwei Tage für eine Ermittlung gibt, bevor sie ihren Resturlaub nehmen und den Schreibtisch räumen soll.

Man kann wenig verraten über die Geschichte, da man sonst dem in viele Rückblenden eingewobenen Handlungsfaden die Spannung nimmt – und das will ich Ihnen nicht antun. Ich habe das Buch ganz gern und vor allem schnell gelesen, weil es in der Tat spannend ist und auch zurückführt in die Familiengeschichte Huldas, des unehelichen Kindes, das in einer Zeit aufwuchs, als eine solche Herkunft ein furchtbarer Makel war.

Und trotzdem verstehe ich nicht, wieso man dieses Buch als eines der besten Krimis seit 1945 ausgezeichnet hat und alle sich in Lobeshymnen überschlagen. Mein Unverständnis mag daran liegen, das ich diese Rückblendenkrimis nicht mag – hier sind es drei Handlungsstränge, die nebeneinander herführen – die Geschichte Huldas und ihrer gefallenen Mutter – die des Mörders und seine ersten Opfers – und die aktuelle Handlung, in der noch dazu eine sehr unglaubwürdige Zukunftsaussicht Huldas mit einem gut situierten Arzt thematisiert wird- Szenen, in denen sie sich dauern vorstellt, wie gut sie sich vorstellen kann, wenn er sich das auch vorstellen könnte, mit ihm in seiner schicken, aber kalten Villa sein hervorragend gekochtes Essen serviert zu bekommen, Abend für Abend bis zum Ritt in den Sonnenuntergang. Vielleicht ist das aber auch Absicht, um die Irrealität der Wunschvorstellung einer beziehungstraumatisierten Frau darzustellen.

Und nicht zu vergessen: wie bei allen Schweden und sonstigen Nordlichtern muß mindestens eine Kinderschändung dabei sein. Ohne die geht es nicht.

Aber wie gesagt: ich habe es trotzdem in einem Zug gelesen. Und es gibt zwei Folgeromane, in denen wir dann aber in Huldas Vergangenheit zurückkehren.

Jónasson, Ragnar
btb Verlag
ISBN/EAN: 9783442758609
15,00 € (inkl. MwSt.)