Garten ist Krieg

Meine Freundin Heike macht Pesto aus Giersch und man kann das tatsächlich essen und so für kurze Zeit einen Teil des Gegners sinnvoll vernichten. Meine Oma hätte sich geschüttelt, hätte man ihr Giersch zum Essen offeriert, denn für sie war er nichts als ein hassenswertes Kraut, das allen Bemühungen, es auszumerzen, trotzte. „Garten ist Krieg“, findet denn auch Christian Feyerabend, und gibt mehr oder wirkungsvolle Tipps, wie man kriechenden und tiefwurzelnden Gegnern an den Kragen beziehungsweise die Wurzel geht. Er ist eigentlich Drehbuchautor und Dokumentarfilmer, aber in seinem Privatleben ist er, manchmal zum Leidwesen seiner Frau, ein Gartengeneral. Denn er versteht wirklich sehr viel von Kriegsführung und lehrt uns die Weisheiten des alter Strategen wie Clausewitz und Sunzi. Also wird man auch geschichtlich gebildet und kann so gerüstet in die Schlacht gegen kriechenden Hahnenfuß und ähnliche Terroristen ziehen.

Ein wirklich sehr unterhaltsamer Trost, wenn man einmal wieder geschlagen an Körper und Geist aus dem Beet zurückkehrt.

Feyerabend, Christian
Piper Verlag
ISBN/EAN: 9783492315401
11,00 € (inkl. MwSt.)