Herren der Lage

Lucian Wing ist zurück  - der Sheriff, der von Waffen absolut nichts hält, und das in Amerika! Wenn Sie schon „Auf die sanfte Tour“ und „Der Klügere lädt nach“ gelesen haben, werden Sie auch mit dem  Roman „Herren der Lage“ ihre Freude haben.

Wer Castle Freeman noch nicht kennt, sollte unbedingt mit den beiden genannten Titeln anfangen, bevor er in das neueste Abenteuer meines Lieblingssheriffs einsteigt. Lucian Wing wacht über eine Kleinstadt in Vermont, die von sehr skurrilen Bürgern bevölkert ist, die Lucian gerne einmal in seine Fälle einspannt, wenn sie sich nicht ohnehin von selbst mehr oder weniger erfolgreich einmischen.

Dank des ständigen Einsatzes seiner Schäfchen kann sich Lucian in der Regel meistens getreu seines Mottos „setz Dich ans Flußufer und warte, bis die Leichen Deiner Feinde an Dir vorbeitreiben“ verhalten, es sei denn, auswärtige Störer treten hinzu.

Dann gilt Regel Nummer zwei:

„Normalerweise kann man in meiner Branche nicht dafür sorgen, dass etwas Schlechtes gut oder auch nur ein bißchen besser wird, aber manchmal kann man dafür sorgen, dass etwas Schlechtes für eine Weile woanders schlecht ist. Ich finde, wenn sich die Möglichkeit bietet, sollte man sie ergreifen.“

Greifen Sie also bitte nach den Romanen von Castle Freeman, die nur einen schlechte Eigenschaft haben: sie sind zu kurz.

Freeman, Castle
Carl Hanser Verlag GmbH & Co.KG
ISBN/EAN: 9783446270756
20,00 € (inkl. MwSt.)