Is there still sex in the city?

Als ich noch auf High heels laufen konnte und mit das Zehengrundgelenk noch kein Begriff war, weil es nicht schmerzte, sah ich wie sicher einige von Ihnen regelmäßig Carrie und ihren Freundinnen dabei zu, wie sie auf ihren Lobotins durch New York sprangen (ja, sprangen, Carrie jedenfalls) und beim gemeinsamen Frühstück die Kerle der letzten Tage besprachen, immer auf der Suche nach Mr. Big (was weder die Körpergröße noch die eines gewissen männlichen Organs beschreibt, sondern eher den Mann für´s Leben).

High heels sind inzwischen mega out, obwohl ich mich manchmal frage, ob klobige Turnschuhe und Puschelsandalen wirklich eine Verbesserung im Stadtbild sind, aber sei´s drum. Candace Bushnell ist zurück und erzählt uns davon, wie sich das Leben jenseits der 50 anfühlt, wenn die Herren sich eine Jüngere gesucht haben und man von einer Redakteurin aufgefordert wird, doch mal ein Tinder-Experiment zu wagen. Dass es nicht wirklich erfreulich ist, weiß jede, die bemerkt hat, dass man ab einem gewissen Alter mehr oder weniger unsichtbar zu werden scheint. Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, dass mir damals in der U-Bahn ein Platz angeboten wurde von einem jungen Mann und ich dachte: „Jetzt ist es soweit, Dein Leben ist vorbei.“

Nun kann man New York und die Hamptons nicht wirklich mit Frankfurt vergleichen, und vor allem werden sich nur wenige von Ihnen in den Kreisen bewegen, in denen Frau Bushnell zu Hause ist. Aber so manch ein Erlebnis der Damen, von denen Bushnell erzählt, und die Chrakterisierung der Männertypen, auf die sie trifft, kommt einem trotzdem ein wenig bekannt vor.

Vor allem kann ich das Ergebnis, zu dem sie am Ende kommt, nur bestätigen: ab 60 wird alles wieder viel besser!

Schenken Sie sich also ein Glas Sekt ein oder mixen Sie sich eine Margarita und lachen und weinen sie ein wenig mit den Mädels – denn: there might be still sex in the city.

Bushnell, Candace
DuMont Buchverlag GmbH & Co. KG
ISBN/EAN: 9783832165383
15,00 € (inkl. MwSt.)